Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Sparkasse unterstützt Ehrenamt

Ehrenamtsempfang in der Sparkasse: Vereinsvertreter stellten sich und ihre Arbeit vor, ihnen dankten u.a. OB Jürgen Dupper (r.) und Vorstandsvorsitzender Christoph Helmschrott (3.v.r.).

„Wer in die Jugend investiert, glaubt an die Zukunft!“ Unter diesem Motto eröffnete Christoph Helmschrott die Feierstunde der Sparkasse Passau im Beratungszentrum Neue Mitte. Dabei bedankte sich die Sparkasse bei den Empfängern ihrer Spenden für deren ehrenamtliches Engagement. Einige der Vereine erhielten die Gelegenheit, sich und ihre Arbeit vorzustellen.

Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Passau, Christoph Helmschrott, lobte das Engagement der Vereine: „Damit Ehrenamt gelingen kann, muss viel zwischen den Zeilen organisiert werden.“ Die Sparkasse Passau habe deshalb zur Unterstützung ca. 500.000 Euro für die Region Passau zur Verfügung gestellt. Die Spendentätigkeit werde auch in Zukunft fortgesetzt, da sie zum „Gencode“ der Sparkasse gehöre und man die Region aus Überzeugung unterstütze.

Ehrenamtliches Engagement für soziale Vereine, Bildung, alte Menschen, Kultur oder Sport fördere den Zusammenhalt in den Stadtteilen, lobte der Verwaltungsratsvorsitzende der Sparkasse Passau, OB Jürgen Dupper: „Das ist unverzichtbar für eine Stadtgesellschaft“. Er betonte dabei, dass diese Arbeit „gesehen, wertgeschätzt und massiv unterstützt“ werde. „Ehrenamt ist durch persönliche Leidenschaft geprägt.“ Deshalb würden diese Menschen auch eine hohe Wertschätzung bei der Bevölkerung genießen.

Gebietsdirektor Otmar Hausfelder stellte vier der unterstützten Projekte vor. Marion Weigl ist Leiterin der staatlich anerkannten Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen „Donum Vitae in Bayern e. V.“ und zeigte sich dankbar für die Unterstützung. „Wir finanzieren uns aus vielen verschieden Quellen“, erklärte sie, während sie einen Spendenkuchen aus Papier mit 16 Stücken präsentierte. Jedes Stück stehe dabei für ein finanzielles Standbein des Vereins. Die Sparkasse Passau zeichne für zwei dieser Stücke verantwortlich. Diese steuerte einen Klienten-PC bei und das Programm „Einfach. Gut. Machen“ habe zusätzliche finanzielle Unterstützung generiert. Dadurch könne der Verein auch weiterhin Eltern, Angehörige und Kinder bis drei Jahre unterstützen.

Ebenso von der Sparkasse unterstützt wurde der Verein „Gemeinsam leben und lernen in Europa“. Perdita Wingerter ist Geschäftsführerin des Vereins und erklärte dessen Ziele: „Wir wollen Menschen informieren und dazu motivieren, sich gesellschaftlich einzubringen.“ Handynachhilfe für Senioren, Ehrenamtsschulungen und Kulturabende seien dabei nur ein kleiner Teil des Angebots. „Wir decken eine große Vielfalt von ehrenamtlichem Engagement ab“, so Wingerter. Der Gemeinschaftsraum des Vereins in der Lederergasse 1 stelle einen „Ort der Begegnung für alle“ dar.

Auch der Tennisclub Passau-Neustift erhielt Unterstützung. „Der Erhalt der Sportanlagen nur durch Beiträge ist fast nicht möglich“, sagte Vorstand Dr. Ralf Krause. Aufgrund der Spenden konnte so der Boden der Tennishalle erneuert werden. Krause nutzte die Gelegenheit, Werbung für den Sport zu machen: „Keine andere Sportart trägt mehr zu einem längeren Leben bei als Racketsportarten, zu denen auch Tennis zählt.“

 

Text und Foto: PNP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.