Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Sparkassen-Mobil für den guten Zweck

eingestellt von Verena Wimmer am 25. Oktober 2018

Die Jugendhilfeeinrichtung St. Josef in Büchlberg hat Grund zur Freude. Die Sparkasse spendet zum dritten Mal Autos an eine gemeinnützige Einrichtung im Passauer Land – und die Jugendhilfeeinrichtung ist der glückliche Gewinner (https://www.hsj-buechlberg.de).

Den Schlüssel für das Fahrzeug übergab Eckhard Helber, Vorstandsmitglied der Sparkasse Passau an Julia Kapfhammer, Bereichsleiterin Heilpädagogische Mädchenwohngruppen und Bernhard Haimböck, Geschäftsführer der Sozialwerk Heilig Kreuz gem. GmbH (Einrichtung Haus St. Josef in Büchlberg und Neureut). Für die Jugendhilfeeinrichtung freuten sich von der Sparkasse Passau Gebietsdirektor Peter Stadler, der das Haus St. Josef als Empfänger vorgeschlagen hat, und Kundenbetreuer Konrad Schreder. Zu dem neuen Opel Adam Jam gratulierten auch Geschäftsführer Franz Hofbauer jun. und Verkaufsleiter Christian Haidl vom Autohaus Opel Hofbauer, in deren Räumen in Passau die Übergabe stattfand.

Bernhard Haimböck bedankte sich herzlich bei den Sparkassenvertretern für die tolle Unterstützung der Jugendeinrichtung „Das Fahrzeug dient vor allem zum Transport der Kinder und Jugendlichen für ganz unterschiedliche Zwecke, wie z. B. Arzt- oder Therapeutentermine, in die Schule oder zu Freizeitaktivitäten wie z. B. Ausflügen“, so Haimböck. Mit dem Auto werden auch Einkaufsfahrten mit den Erziehern durchgeführt. In den Wohngruppen wird überwiegend selber gekocht. Dazu müssen Lebensmittel eingekauft werden. Aber auch Kleidung, Schuhe und hygienische Artikel für die Versorgung der Kinder und Jugendlichen.

Julia Kapfhammer erklärt, dass auch in der Außenstelle in Passau-Neureut das Sparkassen-Mobil zum Einsatz kommt. Erst im September wurden hier zwei Mädchenwohngruppen eingeweiht. „Im Rahmen von sozial-betreutem-Wohnen besuchen die Mitarbeiter/innen der Jugendhilfeeinrichtung in zwei heilpädagogischen Mädchen-Wohngruppen die älteren Jugendlichen, die in eigenen Wohnungen leben, aber noch wöchentliche zusätzliche pädagogische Unterstützung erhalten“ erläutert Kapfhammer.

 

Insgesamt sind nun drei Sparkassen-Fahrzeuge im aktiven Dienst. Bereits seit 2015 unterstützt die Sparkasse Passau gemeinnützige Organisationen aus dem sogenannten PS-Reinertrag in Form von werblich gekennzeichneten Autos. Für Vorstandsmitglied Eckhard Helber ist die Bereitstellung der Fahrzeuge ein Zeichen des Engagements: „Gerade als Flächensparkasse wissen wir um die Bedeutung von Mobilität für alle Generationen – und stehen als Partner vor Ort für die Region.“

Die Mittel für die Anschaffung der Autos werden aus dem Reinertrag des Sparkassen-Prämiensparens entnommen. Das Prämiensparen gibt es schon seit 1952. Der monatliche Einsatz liegt bei fünf Euro pro Los. Vier Euro davon werden gespart, 25 Cent fließen in einen gemeinnützigen Spendentopf, den sogenannten PS-Reinertrag. Vom Rest wird die Lotterie betrieben, in der monatlich bis zu 10.000 Euro gewonnen werden können.

Die Sparkasse leistet vor Ort viel Unterstützung. Gemeinnützige Einrichtungen sind ein fester Bestandteil in unserem sozialen Miteinander. Sie prägen unsere Gesellschaft und leisten einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Situation vieler Menschen. Deswegen vergibt die Sparkasse Passau gerne die Fahrzeuge für einen guten Zweck.

Weitere Infos zum PS-Sparen und Gewinnen finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare


Daniel R. schreibt am 15.11.2018 um 13:11 Uhr:

Ich habe auch einen Adam daheim :-)