Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Sparkasse Passau investiert nun auch in Elektromobilität

eingestellt von Verena Wimmer am 4. Oktober 2018

v.l. Andreas Hieke (Vorstandsmitglied) und Dieter Freund (Leiter Logistik) freuen sich über den neuen Nissan Leaf und laden gleich einmal die Batterie für den ersten Einsatz.

Der Klimawandel fordert uns zunehmend, den Ausstoß klima- und gesundheitsschädlicher Schadstoffe einzudämmen. Ein Weg führt dabei Richtung Elektromobilität, den wir in der Sparkasse Passau rund um unsere Bemühungen nachhaltigen Handelns mitgehen. Ab sofort gehört zu unserem Fuhrpark ein Nissan Leaf, dessen Kraftstoff sozusagen aus der Steckdose kommt.

Aber ein Elektrofahrzeug kann darüber hinaus dann einen guten CO²-Fußabdruck hinterlassen, wenn der Energiemix des verwendeten Stroms nachhaltig ist. Wir freuen uns, dass wir bereits zu Jahresbeginn mit unserem neuen Blockheizkraftwerk eine spürbare Verbesserung der Techniknutzung erreicht haben und Teile des verwendeten Stromes auch selbst ökologisch sinnvoll erzeugen. Die Sparkasse Passau trägt damit zu einer nachhaltigen Klimaverbesserung bei, indem durch diese Maßnahme allein ca. 31.000 kg CO2 jährlich eingespart werden. Die Sparkasse Passau leistet hier einen Beitrag für die Reduzierung der jährlichen CO2-Emissionen, die einer jährlichen Kompensation durch fast 2.500 Buchenbäumen *) entspricht.

Ein Elektromobil und nachhaltig erzeugter Strom – rundum ein wichtiger Beitrag, den die Sparkasse Passau damit leistet. E-Mobilität – EINFACH MACHEN!

 

*) 80 Buchenbäume kompensieren jährlich 1 Tonne CO2. Um 1 Tonne CO2 aufnehmen zu können, muss eine Buche 80 Jahre wachsen. Sie bindet damit pro Jahr 12,5 Kilo – Quelle: co2online